2017/04-08 Akkord nähen oder „warum ich für Schuluniformen bin“

Individualität ist gut, Individualität soll gefördert werden, Vielfalt ist wichtig… zumindest dachte ich das immer!!!!

Für Erwachsene mag das vielleicht stimmen, leider nicht für Kinder in der 3. Klasse. 

Die Prinzessin hat große Probleme mit ihren Mitschülern. Sie wird geärgert und geschnitten. Als ich mich auf die Suche nach den Ursachen machte, sagte mir sowohl die Klassenlehrerin, als auch die Mutter der besten Freundin:

„Durch ihre kindliche Kleidung sticht sie schon hervor und wird so zur Zielscheibe“

Bitte WAS????? Die Prinzessin ist 8!!!! Sie trägt Shirts aus Bibi&Tina, Tinkerbell oder anderen Disney Jersey.

Auf die Frage, was die anderen Kinder tragen hieß es „naja, eher so wie Teenager “ Auch wurde ich aufgeklärt, dass mittlerweile Geburtstage mit dem Motto „Shoppingqueen, zeig mir dein coolstes Outfit “ gefeiert werden!

WAS?????

Die Prinzessin kennt diese Sendung noch nicht mal. Warum muss man 8/9 jährige Mädchen solche Sendungen gucken lassen????

Die beste Freundin kauft auch nicht die Sachen, die IHR gefallen, sonder die, mit denen sie nicht gehänselt wird, so erklärte es mir Ihre Mutter. 

Klar, könnte man jetzt sagen, dass ich die Prinzessin bestärken muss das zu tragen, was sie mag, egal ob es Mainstream ist oder nicht. Das hat die Prinzessin auch versucht… schon über 5 Monate… mittlerweile geht sie in den Pausen nicht mehr raus, sonder in die Bücherei, weil sie dort nicht geärgert werden kann… dadurch wird sie für die anderen wieder noch seltsamer und bietet weitere Angriffsfläche 😦

Am Freitag nach dem Gespräch mit der Lehrerin reichte es mir dann und ich habe den Schrank ausgeräumt! Jetzt mussten schnell neue Oberteile her… also habe ich Freitag und Samstag genäht!!!!

BeeStyle von BeeKiddi

4 Klein Fanö von Farbenmix

Normalerweise sitze ich an meiner Nähmaschine und denke darüber nach, ob die Prinzessin sich über das neue Kleidungsstück freut. Gestern war es anders… ich habe die ganze Zeit gedacht „hoffentlich gefällt es ihren Mitschülern, hoffentlich hört das Mobbing auf“ 😦

Genau deshalb bin ich für Schuluniformen!!!! Zumindest ist dann die unterschiedliche Kleidung der Kinder kein Grund mehr für Zickereien!!!!

2017/03 Presenter Tasche

Heute mal nix zum Anziehen, kein Portemonnaie, keine Handtasche, sondern etwas für meinen Job. 

Wir haben in unserer Abteilung einen Presenter. Das ist im Prinzip eine Fernbedienung mit der man in Präsentation weiterblättern, oder mit dem integrierten Laserpointer etwas zeigen kann. Unser Presenter war in einem schwarzen kleinen Täschchen. Wenn dieses kleine schwarze Täschchen sich nun in einem dunklen Schrank zusammen mit vier großen Taschen (Laptop, Beamer, etc.) befindet , dann könnte man es schnell übersehen. 

Jetzt hat der Presenter ein größeres Täschchen, das mit Sicherheit nicht übersehen wird 😉Die kostenlose Anleitung habe ich bei Pattydoo unter den Nähvideos gefunden. 

2017/01+02 neues Jahr neuer Shopper und neues Portemonnaie 

Ich wünsche Dir ein frohes neues Jahr. Ja, ich weiß, es ist schon der 29. und gem. Knigge sollte man das jetzt nicht mehr wünschen. Immerhin ist ja schon fast 1/12 des Jahres um… aber das ist mein Blog 😉

Nachdem für Weihnachten so viel in der Rumpelbutze entstanden ist, haben die Maschinen und ich eine Pause verdient…

Heute habe ich ein Projekt fertig gestellt, dass ich schon seit 1,5 Jahren vor mir her schiebe. 

Ich habe in einer Nähzeitschrift eine Tasche gesehen, die quasi danach geschrien hat von mir genäht zu werden. Verblendet vom Wunsch des „habenwollen“ wurde die Zeitschrift gekauft ohne die Anleitung auf Sinnhaftigkeit zu kontrollieren. Material war auch schnell da, aber dann lag alles unangetastet rum. 

Zum 01.01 kam der Vorsatz „als erstes nähe ich dieses Jahr diese Tasche“! Nun ja… 

Das Zuschneiden ging gut … das war das Einzige! Die Nähanleitung war ein Graus!!!! FURCHTBAR!!!! So sehr habe ich mich noch nie über eine Anleitung geärgert. Wenn es meine erste Tasche gewesen wäre, hätte ich alles in den Müll geworfen und aufgegeben!!!! Das Ergebnis ist nicht zu 100% so, wie die Abbildung, …. 

Nach dem Zeitschiften-Drama hatte ich noch Lust und Motivation aus den Resten ein Portemonnaie zu nähen… leider habe ich das falsche Voloumenvlies gewählt und somit bin ich mit dem Endergebnis auch nicht 100%ig zufrieden… passend zur Tasche…

Bin ich froh, dass ich das Projekt jetzt endlich von meiner ToDo Liste streichen kann. Die Kinder haben jetzt schon wieder eine lange Wunschliste an Sachen, die ich nähen soll… langweilig wird es dieses Jahr somit bestimmt auch nicht…

71-86/2016 Weihnachtsgeschenke Part I

Natürlich habe ich zu Weihnachten auch so einiges an selbstgemachten Geschenken unter den Baum gelegt… da der ein oder andere Beschenkte hier ab und an mitliest, konnte ich bisher leider noch nichts zeigen…Weihnachten ist vorbei und ein Großteil wurde bereits verschenkt, also kann ich Dir diese Sachen hier jetzt zeigen. 

Mein Neffe hat Langarmshirts bekommen. Da ich mich nicht entscheiden konnte, wurden gleich 5 Stück und eine Halssocke genäht 😉

Für meine Beste, ihre Frau und die süße Amy gab es Portemonnaies, Armstulpen, ein Langarmshirt und eine Halssocke. Leider habe ich die Armstulpen vergessen zu fotografieren…

Aber ich habe nicht nur Geschenke genäht… ein Shirt für mich ist auch noch dabei abgefallen 🙂

Die Weihnachtstage waren wunderschön und auch jetzt zwischen den Jahren genießen wir die Zeit in vollen Zügen. 

Ich hoffe Du hattest/ hast auch so eine schöne Zeit. 

69+70/2016 ChillJacke und Schlafioberteil?????

In meiner Rumpelbutze liegen so einige Stücke, die fertig sind, die ich hier aber noch gar nicht gezeigt habe… Asche auf mein Haupt!!! Ich werde das jetzt Stück für Stück nachholen. 

Heute zeige ich ein etwas älteres Oberteil und eine heute genähte ChillJacke. 

Die ChillJacke ist das neue EBook von Leni Pepunkt, dass Du seit gestern für eine Woche noch kostenlos runterlasen kannst! Es ist eine unglaubliche schnell genähte Jacke, da sie komplett auf die Säume verzichtet. Natürlich kannst Du die Jacke säumen, wenn Du magst! Ich habe den Schnitt gesehen und wusste genau welcher Stoff auf diesen Schnitt gewartet hat. Bei dem Stoff habe ich mich immer gefragt, wie ich den säumen kann. Auf die Idee den Saum komplett weg zu lassen bin ich gar nicht gekommen. 

Das genähte Shirt ist eine verlängerte Marylin von Pattydoo, nur langärmelig und ohne Schößchen und Bubikragen. 

Ich mag das Shirt total gerne, aber der Mann meint, dass es aussieht, wie ein Schlafanzugoberteil 😦 … MÄNNER!!!


Mir gefällt die Kombi 🙂 … auch wenn mich der Mann etwas verunsichert hat…

68/2016 Riley ohne Kapuze mit etwas Blingbling und Kunstleder

Ich habe noch immer zu wenige Langarmshirts in meinem Schrank. Eigentlich bräuchte ich Basic Stücke, aber das ist mir beim Nähen immer zu langweilig. 

Das SM Riley von Pattydoo habe ich bereits im Sommer so angepasst, dass es super sitzt und war somit erste Wahl 🙂


Es handelt sich um Hotfix Steine und Sterne. Die Steinchen sind Swarowski Kristalle und funken so schön. Genau das richtige für mich kleine Elster 😉

63-67/2016 Baby-Carepaket 

Das Baby von meiner Freundin ist da… Trotz einer Entfernung von ca. 600km sind wir bereits seit 13 Jahren befreundet. Selbstverständlich gibt es zur Geburt auch etwas selstgenähtes von mir. 

Da ich mich nicht entscheiden konnte, bekommt sie einfach alles, was ich zu Geburten gerne verschenke. 

Eine U-Hefthülle
Das EBook findest Du HIER

Ein Windelstickbild
Eine Anleitung dafür findest Du HIER

Ein Wickelutensilo
Das EBook gibt es HIER bei Schnabelina. 

Eine Lolle Kap für die große Schwester 
Das EBook kannst Du HIER kaufen. 

Ein Portemonnaie für meine Freundin 
Das Schnittmuster ist aus dem Buch „Taschenlieblinge“ von Pattydoo. 

Hier nochmal alles zusammen: