Archiv der Kategorie: Nähen

2017/32-37 was fehlt denn noch?

Morgen fahre ich für drei Wochen weg! Koffer packen für drei Wochen ist echt eine Herausforderung!!! Letzte Woche habe ich bereits meinen Kleiderschrank durchforstet, um zu sehen ob und vor allem WAS noch fehlt. 
Okay, die Wunschliste war wirklich lang. Also wurden alle Pullis, Hoodies und Cardigan gestrichen, die werde ich mir im Herbst/Winter nähen 😉 und schließlich haben wir August, da wird es hoffentlich nicht kalt werden. 
Übrig geblieben sind T-Shirts und zwar nach zwei Pattydoo Schnittmustern. 
Diese T-Shirts sind nach dem Schnittmuster „Marilyn“ entstanden. Ich habe das Schößchen und den Bubikragen weggelassen und es insgesamt etwas verlängert: 

Für die anderen habe ich mir das Schnittmuster Liv genommen. Ich habe es etwas mehr tailliert, jetzt sitzt es perfekt. Wenn ich wieder da bin muss ich mir unbedingt ein paar langärmelige Livs nähen 🙂

Hach wird das schön meine neuen T-Shirts auszuführen. 

2017/31 Sommerferien und die Prinzessin möchte Kind sein… darf sie!!!!

Am Anfang unserer Sommerferien geschah folgendes:

„Mama, hast Du noch Bibi&Tina Stoff?“

„Ja, ein wenig habe ich noch“

„Ooohhhh, kannst du mir ein Bibi&Tina Drehkleid nähen? Es sind Sommerferien und ich werde es dann ganz viel tragen… und wenn wieder Schule ist, dass trage ich es am Wochenende“

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge habe ich ihr zugehört. Mich hat es so gefreut, dass sie sich ein richtiges Mädchenkleid mit Motiv wünscht. Die Kehrseite ist, dass sie genau weiß, dass sie es in der Schule nicht tragen können wird, weil sie dann von den anderen Kindern gehänselt wird… das ist eben nicht cool und stylisch… 

Mit knapp 9 Jahren bewegt sich die Prinzessin schon an der Kleidungsgrenze, ach Blödsinn, dass fing bereits letztes Jahr an. Ich hatte darüber berichtet. Somit musste sich die kleine Maus klamottentechnisch bereits mit 8 von der Kindheit lossagen… zumindest während der Schulzeit!!! Mich gruselt das noch immer so sehr!

Der Stoff hat nicht ganz gereicht, so dass ich stückeln musste, das war aber egal. Sie hat sich so sehr gefreut und das Kleid dreht sich ganz toll:

2017/30 Ilvy von Lolletroll 

Ich habe es mal wieder gewagt mich für ein Probenähen zu bewerben. Eigentlich mache ich das nicht mehr, da die Ergebnisse, die bei Probenähen heraus kamen mich nie glücklich gemacht haben, mein Feedback wurde leider nicht angenommen… ich habe es leider Hefter erlebet, dass die Testerinnen einen Schnitt total toll fanden, obwohl man auf den Bildern sehen konnte, dass das Nähstück nicht optimal saß. … ich schweife ab…

Lolletroll hat für das Shirt Ilvy noch Tester gesucht. Der Schnitt vom Shirt hat mir total gefallen, also habe ich mich beworben und wurde ausgewählt *freu*

Das Testshirt, genäht in Gr. 36 saß furchtbar und ich war frustriert… ich hatte am Ausschnitt mit Beleg gearbeitet, das war das einzige, was von der Vorgabe abwich… sowohl am Vorderteil, als auch am Rücken war viel zu viel Stoff. Gefrustet habe ich den Schnittin die Ecke geworfen…

Zwei Tage später wollte ich es wissen, also Schnitt wieder hervor gekramt und in Gr. 34 zugeschnitten. Den Ausschnitt und unten mit 2cm gesäumt, an den Ärmeln mit 1,5cm und siehe da, es sitzt😊

Ilvy ist ein Shirt mit angeschnittenen Ärmeln und eher im Tunikastil, das heißt es sitzt etwas weiter. Mir gefällt es sehr und es ist super schnell genäht. 

Aber schau selbst und bilde dir eine eigene Meinung:

2017/26-29 T-Shirts für den kleinen Mann 

Der Sommer ist derzeit wie ein Blinker:

Ist da, ist weg, ist da, ist weg

Trotzdem wurde es Zeit für neue T-Shirts! Der kleine Mann ist wieder gewachsen und braucht jetzt Größe 122, also habe ich mich fix an die Nähmaschine gesetzt…

Die einzige Anforderung des kleinen Mannes war:

„Mama, cool müssen die T-Shirts aussehen“

Bis auf die Dinos fand er alle cool. 😉

2017/26 Etwas ganz besonderes…

… habe ich mir für meine Beste einfallen lassen. 

Sie hat heute Geburtstag. 

Sie liebt die Häkelkissen von mir und ich wollte ihr nun endlich mal DANKE sagen… und das geht mit diesem Häkelkissen perfekt:

Die Anleitung habe ich bei „Häkelwelt mit Herz“ gefunden. Wie Du sehen kannst, habe ich nur die Vorderseite gehäkelt und als Rückseite festen Stoff genommen. Rückseite habe ich in 42cm*42cm zugeschnitten und rechts auf rechts an die Häkelseite genäht. Verschlossen wird das Kissen mit dem eingenähten Reißverschluss. Ein passendes 40cm*40cm Inlay wurde beim Schweden erworben und siehe da, fertig ist das gute Stück. 

Ich bin wirklich stolz auf mein Werk. 

2017/24+25 Chloe die zweite und vom Rest ein T-Shirt

Nach der ersten Chloe (dem Schnitt von Pattydoo) gestern wollte ich heute eine etwas abgeänderte Variante nähen. 

Das Oberteil wurde um 2cm verlängert, die Taschen habe ich weggelassen und an den Seiten die Rundung etwas minimiert. 

So gefällt sie mir schon viel besser. 

Nach dem Zuschnitt hatte ichso viel von dem Stoff übrig, dass noch eine Riley, auch von Pattydoo, abgefallen ist 😉

Sehr glücklich schließe ich heute die Rumpelbutze hinter mir zu. 

2017/23 Ein Tulpenkleid namens Chloe

Der Sommer ist zwar noch lange nicht in Sicht, trotzdem stand mir der Sinn nach einem Sommerkleid. Auf Facebook hatte ich schon viele Chloes, dem neuen Schnitt von Pattydoo, gesehen. Ich war mir nicht sicher, ob es ein Kleid für mich ist, aber wenn ich es nicht versuche, dann würde ich es nicht wissen.

Also habe ich den Schnitt gekauft, runtergeladen, geklebt und ausgeschnitten. 

Die Stoffauswahl war nicht so schwer, ich hatte kürzlich einen schönen Jersey günstig ergattert. 

Das Kleid ist schön, wobei die Tulpenform schon etwas gewöhnungsbedüftig ist… Die nächste werde ich ohne Taschen nähen und vielleicht auch etwas weniger ausgestellt.