Schlagwort-Archive: simply4me

Freebook vs eBook

Ich weiß gerne wovon ich rede bzw. schreibe und genau deshalb höre oder schaue ich mir immer, wenn es geht, beide Seiten einer Geschichte an.

In diversen Foren und auf Facebook spalteten sich in den letzten Tagen mal wieder zwei Lager.
Es ging um ein Freebook und um ein kostenpflichtiges eBook, das die Idee des Freebooks geklaut haben soll.

Konkret ging es um das Freebook „die schnellste Strickjacke, die wo gibt“ von „kleine Kleinigkeiten“ und um das kostenpflichtige eBook „Bolerojäckchen simply4me“ von Leni Pepunkt.
Ich hab die 4€ ausgegeben und das eBook gekauft.
Klar, beide Anleitungen beginnen mit einem rechteckigen Stück Stoff und am Ende kommt eine Jacke raus.
Schaut man sich beides aber mal genauer an, dann sieht man klar und deutlich, dass Leni Pepunkt nicht einfach abgekupfert hat.
In ihrem eBook gibt es zwei verschiedene Größen, einmal XS-L und einmal xl- xxxl und weder das eine noch das andere Maß des Anfangsrechtecks stimmt mit dem von kleine Kleinigkeiten überein.
Im Freebook gibt es 6 Bilder. Das eBook erstreckt sich über 17 Seiten mit sehr vielen Bildern. Es wird das Annähen der Bündchen, genauso, wie eine Klappnaht erläutert und noch einiges anderes.

Mein Fazit ist:

Es ist total lieb von Blanca, dass sie ihre Idee frei zugänglich auf ihrem Blog veröffentlicht hat und etwas geübte Näherinnen, kommen auf ein ähnliches Ergebnis, wie bei Leni Pepunkt.

Das eBook von Leni Pepunkt ist sehr ausführlich und gut geschrieben. Es ist absolut anfängertauglich und man muss nicht rumprobieren oder basteln, um zu einem schönen Ergebnis zu kommen. Es sind auch mehrere Varianten erläutert.

Diese hab ich mir genäht:

20140218-220648.jpg

20140218-220654.jpg
Sie ist suuuuuper bequem. Die nächste ist schon in Planung, sie wird nur etwas kürzer werden.

Zurück zum Vergleich:
Ich finde die Behauptung des Ideenklaus oder der Kopie völlig fehl am Platz, denn wie viele Raglanshirt, Hoody, La-Shirt… eBooks gibt es schon?
Wer hat von wem geklaut und wer nicht?
Man kann das Rad nicht neu erfinden und ein LA-Shirt, Hoody, etc auch nicht.
Ob ein eBook eine Daseinsberechtigung hat, entscheiden doch letztendlich noch immer die Käufer.
Die eBooks im einzelnen unterscheiden sich teilweise SEHR stark voneinander, sei es vom Schnitt, vom Design, von der Passform oder von der Beschreibung, obwohl doch bei allen ein Raglanshirt, Hoody oder ein La-Shirt am Ende raus kommt…
Und sein wir doch mal ehrlich, wer gut nähen kann, der kauft sich doch eh kein eBook, sondern lieber eine Burda oder Ottobre oder wie die Zeitschriften alle heißen, da hat man für wenig Geld viele Schnitte auf einmal.
Jedem ist es doch freigestellt, ob er lieber das Freebook nutzt, oder das eBook kauft.

My 5ct …