Schlagwort-Archive: Safuri

2017/18+19 Ostergeschenk für einen kleinen Feuerwehrfan 

Wie die meisten kleinen Jungs liebt mein Neffe alles, was mit Feuerwehr zu tun hat. Pullover und T-Shirts habe ich ihm schon genäht, also fehlte nur noch eine Sweatjacke 🙂

Als Schnittmuster habe ich die Jacke von Klimperklein genommen. 

Leider ist mir ein dusseliger Fehler unterlaufen 😦

Ich habe den Reißverschluss so oft ausgemessen, es passte. Ich habe ihn dann eingenäht, festgesteppt, alles war ordentlich. Stolz wie Oskar habe ich den Reißverschluss geschlossen und wurde sofort auf den Boden der Tatsachen zurück geholt. 

Er ist zwei Zentimeter zu kurz. Sch… Ich habe meiner Schwägerin die Bilder gezeigt und gefragt, ob ihr die Jacke trotzdem gefällt. Ihr gefällt sie sehr. Der kleine Vincent hat sie Ostersonntag bekommen und wollte sie nicht mehr hergeben *freu*

Aus lauter Frust habe ich nach der Jacke noch einen Pullover genäht. 

Zumindest der ist komplett fehlerfrei und gefällt mit sehr gut. 

49/2016 Klein Fanö in Gr. 146 

Endlich mal wieder an der Nähmaschine sitzen, das dachte ich mir heute…. Nach 1,5 Stunden und nur Murks habe ich es dann sein lassen… Es gibt Tageda gelingt einfach nichts… 
Untätig wollte ich auch nicht sein, also kurz auf die Bilder geschaut und gesehen, dass ich über das ein oder andere Nähstück hier noch gar nichts berichtet habe. 

Heute geht’s um ein Papierschnittmuster und zwar „Klein Fanövon Farbenmix. Das Shirt habe ich für die Prinzessin erst einmal genäht, zum 4. Geburtstag, glaube ich. Zuerst kam natürlich das nervige Kopieren des Schnittmusters, dann wurden die Stoffe ausgesucht und es konnte losgehen. Gleich bei der Stoffwahl   hatte ich ein fertiges Bild vor Augen. Auf jeden Fall würde ich das ein oder andere Bügelbild von Safuri verwenden. 

Es ist noch ein wenig zu groß, aber der Prinzessin gefällt es und ich werde nach dem Schnitt bestimmt noch ein paar mehr Shirts nähen 🙂

10/52 Grusel-Vampir aber Halloween ist noch weit 

Selten musste ich ein Nähgut so oft auftrennen, wie diesen Hoody. Es liegt nicht daran, dass er so kompliziert zu nähen ist. Nee, der BeeStyle von Beekiddy lässt sich ganz einfach nähen… Man sollte nur nicht permanent abgelenkt sein…

Ich hätte mich einfach mehr auf meine Nähmaschine und den Stoff konzentrieren sollen, als auf das Hörbuch… aber „Schitz‘ Katze“, gelesen von Ralf Schitz, spricht in vielen Passagen einer Katzenbesitzerin aus dem Herzen… und lenkt ab…

Heute, im dritten Anlauf (!!! Hallo? normalerweise nähe ich sowas an einem Abend, aber mehrmals Ovinähte auftrennen kostet Zeit und Nerven!!!) ist er endlich fertig geworden 🙂

Das Bügelbild der Vamirfledermaus ist von Safuri. Ich liebe diese Bügelbilder einfach…

    
 

Coole Henry(ette)

Die Stickmaschine ist noch immer weg. Zwischendurch war sie bereits zwei Mal auf Heimurlaub, aber da das Stickbild einfach grauenhaft war, habe ich sie jedes Mal wieder postwendend wieder zurück gebracht…. Das hat mir total die Nähmotivation zerstört. Ich finde aber, dass es jetzt mal reicht mit Trübsal blasen!!!!

Also hab ich Henry(ette) von Lolletroll ausgeschnitten. Es ist ein Hoody, der für Sweat konzipiert ist. Püppi ist 137 cm groß und normal gebaut, aber 134/140 wirkte der Schnitt riiiiesig! Da ich den Schnitt erstmal  aus Jersey nähen wollte, habe ich Größe 122/128 ausgeschnitten und entsprechend verlängert. Da die Stickie fehlt hab ich mal wieder die Bügelbild-Schublade durchwühlt. Da sind noch sooooo viele tolle Bilder drin! Ich sollte öfter mal die ein oder andere Schublade öffnen 😉

Zu der gewählten Stoffkombi habe ich gleich drei passende Bilder und ein Rest Bommelband gefunden, noch ein paar Hotfix Sterne aufgebracht ne fertig war ein perfekt cooles Shirt.  

    
 In 122/128 sitzt das Shirt schön locker, so dass ich überlege, ob ich für Sweat nur 1cm Nahtzugabe hinzufüge… Zuerst hatte ich überlegt für Sweat tatsächlich 134/140 zu nehmen, aber ich habe echt Sorge, dass das dann aussieht, wie ein Sack *grübel*

Die tollen Bügelbilder sind von Safuri.  

    
 

Rockin‘ Robin und ich 

Als ich auf Facebook das Shirt „Rockin‘ Robin“ gesehen habe, war klar:
Den Schnitt muss ich haben. 

Gekauft, runtergeladen, ausgedruckt, alles zusammengeklebt und mit 0,5 cm Nahtzugabe ausgeschnitten. 

Normalerweise bin ich kein Freund von „Testshirts“, aber ich kenne die Schnitte von Rosile nicht und war nach dem Ausschneiden sehr unsicher. 

Stoffreste waren schnell gefunden und vernäht. Das Ergebnis… Naja, der Ausschnitt war für meinen Geschmack viel zu groß. Den musste ich erstmal mit einem zweiten Bündchenstreifen verkleinern. Leider gefiel mir der Sitz des Shirts irgendwie gar nicht.  

  Im Rücken war es zu breit, der Ausschnitt zu groß… Ich war total enttäuscht… Aber aufgeben kam für mich nicht in Frage. 
Als erstes wurde die Nahtzugabe weggeschnitten. Natürlich nicht am Halsausschnitt, da habe ich sie sogar auf 1cm vergrößert. Am Rücken wurde aus dem Schnittmuster am Bruch 1cm weggenommen, so dass das Rückenteil insgesamt 2cm schmaler wurde. Jersey war schnell gefunden und genäht war es auch recht fix. 

Die erste Anprobe verlief seeeehr erfreulich. Das einzige, was die Prinzessin zu bemängeln hatte war die leere Frontansicht. Das war ihr zu langweilig 😉 

Also stöberte sie in meinem Bügelbildervorrat und entschied sich für ein Bügelbild von Safuri

Das Ergebnis kann sich sehen lassen  

   

Die Prinzessin ist glücklich und wir hatten viiiel Spaß beim Fotoshooting 🙂 

   

Sofort nachdem die Bilder im Kasten waren kam die nächste Bestellung:

„Mamaaaa, nähst Du mir heute Nacht ein Kleid? Bittebitte. “

Mein Kröten sind echt verwöhnt….. 😉

Ritterrüstung light

Kinderfreie Wochenenden sind selten und wir genießen sie deshalb sehr… Verliebt wie Teenies haben wir den Freitag und Samstag miteinander verbracht. Herrlich! Heute wurde nochmal so richtig ausgeschlafen, gemütlich um 12:00 Uhr (nach Sommerzeit) gefrühstückt…

Dann juckte es mich in den Fingern… Es zog mich geradezu in mein Nähzimmer… 

Seit Tagen habe ich eine sehr genaue Vorstellung von dem nächsten Hoody. Na klar, es ist wieder ein Leland. Das Thema stand auch sofort fest: Ritter!!!

Der kleine Mann ist schon zum Fasching als Ritter gegangen und kämpft hier regelmäßig gegen Dinosaurier und beschützt uns vor Drachen.

Drachenstoff von Janeas World hatte ich da und ein passendes Ritter Bügelbild von Safuri wanderte auf der Creativa in mein Körbchen.  

  

  

 Der kleine Mann war begeistert, als er seine „Rüstung“ gesehen hat. Es ist klar, was er morgen anziehen will 😉 *freu* 

Färbeexperiment mit Einhorn Happyend 

ich hatte mir vor einiger Zeit bei Michas Stoffecke eine Sweat Ü-Tüte bestellt. Naja, alleine vier Stoffstücke fand ich von der Farbe nicht so ansprechend… So richtig lohnend war das nicht….  

Typisch Frau war mir das Gelb nicht gelb genug, das rosa zu hell und das rot oder so konnte ich nicht einordnen. Zurück schicken wollte ich die Tüte nicht. 

Beim Waschmittel kaufen blieb ich an der Stofffarbe hängen und hatte die Idee. Ich färbe die Stoffe einfach. Beere und Grün wanderten in den Einkaufswagen und die Stoffe damit in die Waschmaschine. 

Mit dem Ergebnis bin ich recht zufrieden  

 leider ist es etwas streifig und stellenweise fleckig geworden. Egal, heute hab ich das Grün in Kombination mit einem Jersey aus einer anderen Ü Tüte vernäht und mit tollen Bügelbildern von Safuri aufgepeppt. 

Das Ergebnis überzeugt: 

    

Als Schnitt diente mal wieder mein Lieblings-Hoody, der Leland. Ich hab ihn extra lang gelassen, so ist es quasi ein Sommersweat- Kleid.