Schlagwort-Archive: negativ Applikation

Wo ist der Sommer?

brrrr, ich mag das derzeitige Wetter gar nicht. Es schlägt mir auf das Gemüt. 

Aber ich habe auch überhaupt keine Lust dazu jetzt schon Herbstsachen zu nähen. Nein, nein, nein, das will ich nicht!!!!

Ich will

Sonne

Wärme

Planschen im Pool

Radtouren mit Eis-Pause

Grummel, dann nähe ich jetzt einfach T-Shirts… 

Es ist Mitte Juli, der Sommer kommt bestimmt zurück… 

Ich gebe die Hoffnung nicht auf. 

Püppi hält schon mal Ausschau   

… noch ist der Sommer nicht in Sicht…
  

  

Bunte Farben sind gut gegen graues Wetter…

  

  
  Turnen kann sie auch ohne Sonne…. 

Mit diese Energie ist sie mein Sonnenschein  
Der Schnitt ist das „Shirt Jason“ von B_engalischer Wahnsinn. Die Stoffe sind aus einer Überraschungstüte von Michas. Die Anleitung für die destroyed negativ Applikation findest Du HIER

Anleitung für eine destroyed negativ Applikation

Negativ Applikationen sind ganz einfach.
Du nimmst das zu verzierende Jersey Teil (bei mir ist es das Vorderteil eines Shirts) und ein Stück aus Jersey, dass größer ist als Dein Motiv.

IMG_9780.PNG
Nun drehe ich das Vorderteil auf links und lege das Stück Jersey mit der rechten Seite dort hin, wo das Motiv hin soll und stecke es mit Nadeln fest (nimm keinen Sprühzeitkleber oder Vliesofix)IMG_9781.PNG
Jetzt wird das Vorderteil auf rechts gedreht, das Motiv platziert und mit Kreide aufgezeichnet.
IMG_9782.PNG
IMG_9783.PNG
Nun mit der Nähmaschine und dem dreifach Gradstich die Umrandung nachnähen.
IMG_9784.PNG
IMG_9785.PNG
Jetzt werden die Markierungsstriche gezogen. Immer nach 0,5cm einen Strich machen.
Da ich einen Streifenstoff genommen hab, halte ich mich an meine Streifen. 😉
Nun wird alle zwei Striche (also immer nach 1cm) eine Linie mit dreifach Gradstich genäht.

IMG_9786.PNG
Jetzt wird zerstört 😉
In die nicht nachgenähten Striche stichst Du vorsichtig mit einer spitzen Schere, oder dem Nahtauftrenner, aber sei vorsichtig, nur den obersten Stoff zerschneiden und schneide an der Linie entlang. IMG_9787.PNG
Das Vorderteil auf links drehen und mit ca 2mm Abstand den überstehenden Jersey wegschneiden.

IMG_9788.PNG

IMG_9789.PNG
Fertig 🙂
Nach dem Waschen rollt sich der Jersey noch schöner.

Natürlich kann man auch den Stern in Streifen schneiden ohne vorher die Nähte genäht zuhaben, aber dann könnten die Kids beim Toben in den Schlaufen hängen bleiben und sie würden eventuell reißen.

So sieht mein Shirt aus.

IMG_9790.PNG