Schlagwort-Archive: Michas Stoffecke

24+25/2016 Resteverwertung…

Es ist toll wieder etwas in Gr. 92 zu nähen. So kann ich meine etwas größeren Reste zu Pullis und T-Shirts verarbeiten und mein Neffe freut sich 


Es wäre viel zu schade gewesen den Superhelden Stoff nicht noch zu verarbeiten. 

Und aus den Robotern habe auch noch ein T-Shirt zaubern können. Die Roboter waren mal zwei Reststücke aus einer 1kg Ü-Tüte von Michas Stoffecke. Sie langen hier schon viel zu lange rum und haben darauf gewartet vernäht zu werden.  Als Schnitt diente mir mal wieder Jason von B_Engalischer Wahnsinn. Der Schnitt ist einfach toll und sitzt bei uns super und vor allem größengerecht. 

2/52 Mein Lieblingsshirt, so lange nicht mehr genäht…

Vor ca. drei Jahren habe ich von meinem Lieblingsshirt den Schnitt abgenommen. Das besagte Shirt war schon sehr ausgewaschen und nur noch zu Hause tragbar. Überraschenderweise klappte das Basteln des Schnittmusters sehr gut und ich habe einige Shirts und auch ein Kleud danach genäht. 

Am Freitag haben der Mann und ich „The big Bang Theorie “ aus der Retorte geguckt und ein Shirt das Penny an hatte erinnerte mich an mein Lieblingsshirt. 

Heute war wieder etwas Zeit zum Nähen vorhanden und ich hatte weder Lust auf einen neuen Schnitt, noch auf das Überarbeiten von Marlene…

Ein weiteres Lieblingsshirt ist entstanden und ich finde es sehr schön 🙂 Zumal ich auch mal wieder einen Stoff aus einer Ü-Tüte von Michas dafür nutzen konnte. 

    
 

Bibi & Tina meets Tomke

Der Herbst ist da. Also müssen jetzt auch ein paar Teile in den Schrank der Kids die den Hals nicht ganz so frei lassen. 

Da der kleine Mann morgens automatisch zu Halssocke und Mütze greift ist erstmal Püppi dran. 

Als Schnittmuster wurde Tomke gewählt. Wobei das Shirt echt reichlich ausfällt. Ich habe die 122/128 genommen und verlängert und trotzdem ist es der Püppi etwas zu breit, aber tragbar. Als Kombistoffe haben mich Bibi & Tina von Stoffe Hemmers und die Maxi Dots von Michas Stoffecke angelacht. 

    
 unten am Saum habe ich Tomke mit etwas Spitze verziert. Den Schalkragen von Tomke werde ich beim nächsten Mal an einem besser sitzenden Shirt ranbasteln. Tomke ist für und eher für Sweat geeignet, weil er einfach sehr weit geschnitten ist. 

Bananaaaaaaa

ja, ja, der Mainstream… Auch in diesem Haus sind die Minions angekommen… und ich muss sagen, nachdem ich „ich-einfach unverbesserlich “ Teil 1 und 2 mit den Kids zusammen angesehen habe, find ich die kleinen gelben Kerle auch total süß und witzig … Ich stehe dazu 🙂

Natürlich wurde sofort bei Waldstürmer zugeschlagen, als dort der Digitaldruck Jersey mit Minions drauf zu bekommen war. Als Schnittmuster habe ich auf Jason von B_Engalischer Wahnsinn zurückgegriffen. Da weiß ich einfach das es ohne irgendwelche Anpassungen passt.  

   

Ich find’s cool 😉

Ach so, die Sterne sind, wie soll es anders sein, von Michas

Mix mix Maximix

Bin total in Probierlaune 😉 

Heute kam das EBook Maiximix von Farbenstoff aus dem Drucker. Ich finde die Möglichkeit der verschiedenen Stoffkombis und den Lagelook total toll.  

Beim Ausmessen des kleinen Mannes habe ich beschlossen das Shirt ohne Nahtzugabe zu nähen. Den geteilten Saum habe ich weggelassen, das gefällt mir nicht so.  

    
 Das Shirt sitzt prinzipiell gut, außer am Kullerbauch des kleinen Mannes 🙂 , da sitzt es nicht so locker. Auch der Halsausschnitt ist mir etwas zu groß. Ich werde also rundum eine Nahtzugabe von 0,7 cm hinzufügen, dann sitzt es überall locker. 

Den Comic Stoff habe ich vom Stoffmarkt, die Sterne sind von Michas und der Bündchen Stoff von Stoff und Stil

Und jetzt werde ich online shoppen. Bei Schnittgeflüster ist Summer Sale 😉

Solange Püppi es noch trägt…

… werde ich mich an niedlichen, verspielten Oberteilen austoben 😉

Es wird früh genug der Zeitpunkt kommen, an dem ich zu hören bekomme:

„Mama, das ist total uncool! Das ziehe ich nicht an“

Noch liebt Püppi alles selbst genähte und möchte auch nichts anderes tragen!

Heute ist wieder eine Sommertunika entstanden, in der Hoffnung, dass der Sommer wiederkommt.  

    
 Den Digitalprintjersey habe ich auf dem Stoffmarkt erstanden. Die Punkte sind von Michas. Die Kirschen habe ich gehäkelt. Kirschen und Glitzersteinchen sind auf ausdrücklichem Wunsch von Püppi draufgekommen… Glitzer ist immer gut. Wie ihre Mama, ist Püppi eine kleine Elster, die von allem was glitzert angezogen wird 😉

Wo ist der Sommer?

brrrr, ich mag das derzeitige Wetter gar nicht. Es schlägt mir auf das Gemüt. 

Aber ich habe auch überhaupt keine Lust dazu jetzt schon Herbstsachen zu nähen. Nein, nein, nein, das will ich nicht!!!!

Ich will

Sonne

Wärme

Planschen im Pool

Radtouren mit Eis-Pause

Grummel, dann nähe ich jetzt einfach T-Shirts… 

Es ist Mitte Juli, der Sommer kommt bestimmt zurück… 

Ich gebe die Hoffnung nicht auf. 

Püppi hält schon mal Ausschau   

… noch ist der Sommer nicht in Sicht…
  

  

Bunte Farben sind gut gegen graues Wetter…

  

  
  Turnen kann sie auch ohne Sonne…. 

Mit diese Energie ist sie mein Sonnenschein  
Der Schnitt ist das „Shirt Jason“ von B_engalischer Wahnsinn. Die Stoffe sind aus einer Überraschungstüte von Michas. Die Anleitung für die destroyed negativ Applikation findest Du HIER

Lina + Amilia = ein Kleid, das ich mir schöner vorgestellt hatte

Die Lina von Ki-ba-doo hat es mir echt angetan. Ich finde das Oberteil so süß. Püppi wollte wieder ein Drehkleid haben. Auf der Suche nach einem passendem Schnittmuster bin ich über den Rock Amilia auch von Ki-ba-doo gestoßen… In meiner Vostellung sah die Kombi supersüß aus. 

Für das Oberteil habe ich den Bibi &Tina Jersey von Stoffe-Hemmers angeschnitten… ein wirkliches Traumstöffchen…

Oberteil und Rock waren recht zügig genäht… Zusammengefügt war es auch schnell.. Das Erbenis… Joa… Naja… Ist ganz schön… Aber in meiner Vorstellung sag das Kleid schöner aus *schnief*

Die Anprobe versöhnte, vor allem das Freudengequieke der Püppi 🙂 

       

Als nächstes nähe ich eine Bibi & Tina Langarm Lina und ein T-Shirt. 

Wobei der kleine Mann schon gefragt hat: „Mamaaaaa, wann nähst Du mal wieder etwas für mich?“

Lina mit Spitze

Eine Nachtschicht habe ich am Wochenende zwar eingelegt, aber der Grund war nicht die Erstellung eines Kleides, sondern die Monster, die ich aus den Träumen des kleinen Mannes verscheuchen musste… 

Zumindest hatte ich es gestern tagsüber  geschafft das Schnittmuster Lina von Ki-ba-doo auszudrucken, zu kleben und zuzuschneiden. 

Heute wurde genäht 🙂

Ich habe das Shirt einfach um 10cm verlängert und Spitze unten dran genäht. So geht es auch als Kleid durch…  

     

… und obwohl es kein Drehkleid ist, hat es den kritischen Check der Püppi bestanden und wurde für schön empfunden… Puh, da hab ich ja nochmal Glück gehabt 😉