Streifen, Stern und Herz

In der Schule der Püppi wurden Kleiderspenden gesammelt für Familien gedämmt, denen es nicht so gut geht, wie uns. Das war ein willkommener Anlass, um die Schränke der Kinder auszusortieren. 

Erschreckenderweise musste ich mit Erstaunen feststellen, dass die Püppi zwar einiges an Kleidern besitzt, aber die Schublade mit den Pullis und Langarmshirts war seeeehr leer. 

Kein Problem, da kann ich Abhilfe schaffen. Im Nähzimmer stand ich dann vor meinem gut gefüllten Stoffregal und dachte 

„Hm, nix da für ein La-Shirt“

Es ist genauso, wie wenn Frau vor ihrem vollen Kleiderschrank steht und sagt

„Schatz, ich hab nix zum Anziehen“

Aber das Regal ist voll, also muss es da doch was geben, um der Püppi ein schönes Shirt zu nähen. Nach einigem hin und her wurden zwei Streifenstoffe ausgesucht und gleich zwei Shirts zugeschnitten. Das war am einfachsten, da ich das Vorderteil jeweils farblich geteilt nähen wollte. Als Schnittmuster habe ich diesmal auf den Leland von B_Engalischer Wahnsinn zurück gegriffen. Allerdings ohne Kapuze, dafür reichte der Stoff leider nicht. 

Verziert wurde das Vorderteil mit zwei destroyed negativ Applikationen (die Anleitung dafür findest Du HIER) Das Gesamtergebnis ist etwas zu lang, aber gefällt 😉





Das zweite Shirt wird etwas kürzer werden ;-)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s